HopeLit

Keine Friseurtermine? Wir schaffen das auch virtuell

  • Am
  • Von
  • Kommentare deaktiviert für Keine Friseurtermine? Wir schaffen das auch virtuell

Somewhere on the internet, 21.04.2020, 11:37h

Ann Cathrin Raab präsentiert uns allen stolz ihre Zeichnungen von uns für das Header-Bild. Zurecht. Doch dann:

„Meine Haare sind nicht rot“
„Kann ich bitte den Scheitel auf die andere Seite haben?“
„Ich hab braune Haare!“
„Und ich hätte gerne gedeckte Farben.“
„Ich mag bunte Farben!“
„Und bitte keinen V-Ausschnitt!“ 😉

Alles nicht so einfach, wenn man sich ja eigentlich gar nicht kennt. Und welche Farben haben eure Klamotten so?

Ann Cathrin löst alles souverän und bald ist unser unglaublich tolles Header-Bild von uns allen fertig.


Neumünster, 22.04.2020, 13:11h

Hallo!

Und Überraschung! Habe Claudias Geschichte „Los!“ illustriert 🙂

Hoffe, euch gefällt’s!?

Viele Grüße,
ac

(Eine Überraschung? Für mich? Von Ann Cathrin! Oh, wie schön! Und sie hat es so genial illustriert! Danke, Ann Cathrin!) (cg)


Somewhere on the internet, 23.04.2020, 10:17h

Nach wochenlangem Tauziehen um Schriftgrößen, Zeilenabstände, Schriftfarben und freie Flächen zwischen Team Herstellung und Team „Gerne-Ohne-Lupe-Lesen“ wurde endlich eine Einigung erzielt. Das Layout für alle Texte steht fest. Geschafft! Uff!

Nach und nach werden jetzt die ersten Texte gesetzt.


Irgendwo im Internet, 29.04.2020, 13:53:

Ann Cathrin hat die Illustrationen für unsere Kategorien fertiggestellt. Keine Einwände 😉


Mai 2020:

Mittlerweile dürfen die ersten Kinder schon wieder in die Schulen. Viele andere sind schon seit Wochen in sozialen Netzwerken aktiv und stellen ihre Inhalte ins Netz.

Wir sind noch nicht online.

Sind wir nicht zu spät? Wir glauben: Nein Das Corona-Virus und seine Auswirkungen werden uns noch eine ganze Weile begleiten. Außerdem bieten wir nicht nur ein Buch oder ein Video an, sondern viele, in vielen Sprachen. 

Wir möchten gerne zentrale Hoffnungssammelstelle werden, tolle Inhalte teilen  und auf andere Initiativen hinweisen – jetzt und noch lange, wenn Corona (hoffentlich) Geschichte ist!

Was wir uns wünschen?

Eine ganze Welt nicht im Coronavirus-Fieber, sondern im HOPELIT-FIEBER 😉

Und dass Kinder unsere Bücher sammeln wie Stickerbildchen und einander fragen:

„Hast du schon Nr. 106 gelesen?“

„Nö, bin erst bei 83!“

„Wird schon.“


Irgendwo im Internet, 04.05.2020:

Weitere Übersetzer*innen bewerben sich bei HopeLit:

04.05.2020, 13:13h:

Jana Hankel (Literaturübersetzerin)

Liliana Ozeryanska (Literaturübersetzerin)


Berlin, 05.05.2020

María Porciel Crosa (Freiberufliche Übersetzerin (EN-DE>ES) und Redakteurin in Schulbuchverlagen, www.linkedin.com/in/mpcrosa/)

Nach und nach unterstützen uns immer mehr freie Illustratorinnen und verschönern die Texte:

Tingting Ying (https://www.facebook.com/yingillustration)

Isabel Schubert (www.isabelschubert.de

Luna Clara (übernimmt die Illustration von #Danke! von Claudia Gliemann) (Creative Producer / Illustratorin / www.instagram.com/lun.artes)


Karlsruhe, 05.05.2020:

Alisa Rosenfelder übernimmt die Illustration von „Rascal“ von Claudia Gliemann (Künstlerin, Instagram @alisa_rosenfelder_art)


Karlsruhe, 11.05.2020

Langsam werden die ersten PDFs mit den Büchern hochgeladen und das, was lektoriert ist, gesetzt. Meine Güte, sind das viele! Und wie unglaublich toll das alle zusammen umgesetzt haben!

Alle sind so kreativ und fleißig!

An der Webseite wird seit Tagen geschraubt und gefeilt.

Morgen gehen wir online!

Houston? Ist dir manchmal auch so flau im Magen? Darf man das als „Gesamtleitung“ überhaupt haben? Geschweige denn sagen?

OMG! Ich habe noch nie so viele Texte auf einmal veröffentlicht. Geschweige denn geschrieben.

Wo war bitte noch mal die Return-Taste?

(Claudia Gliemann)


Karlsruhe, Internet & wo auch immer, 12.05.2020, 14:27:

Und das, was gestern und heute alles noch, kurz vor Schluss bzw. vor Anfang passiert ist, das erzählen wir euch mal lieber nicht …Man muss ja nicht immer alles sagen … Aber ich kann euch sagen … Wir haben am Ende noch ganz schön geackert, gerödelt, uns überschlagen … und dann … hoffentlich heute Abend …

Auf die Plätze … fertig … HopeLit! Ich bringe Chips und die längsten Pralinen der Welt mit. Und ihr so?


Wetzlar, 12.05.2020, 22:18h

Die erste Gratulantin

Der erste Glückwunsch ist dabei. Dabei sind wir gerade einmal eine Stunde online.

„Liebe Claudia, Liebe HopeLitter*innen,

Herzlichen Glückwunsch zu einen so wahnsinnig tollen und schönen Internetauftritt.Das Lampenfieber und die viele Arbeit hat sich gelohnt! Wunderschön, inspirierend und motivierend, genau das was Kindern und Erwachsenen gut brauchen können in diesen Zeiten von….Ich werde euren Link www.HopeLit.de immer wieder eintippen um Neues zu entdecken und zu geniessen.

Meine Unterstützung mittels “teilen” ist mir eine grosse Freude.

Einen schöne Party!

Prost aus Wetzlar,

José Ruigers


Karlsruhe, 13.05.2020, 12:08h:

Die nächsten Glückwünsche gehen ein:

„Liebe Claudia,

ganz Super. Hochachtung für deine tolle Leistung und die tolle Beiträge. Ich bin begeistert und kann es gerade gut für Kinder gebrauchen.

Ganz liebe Grüße

Ute B.“


Karlsruhe, 13.05.2020, 13:45h:

„Was für eine wunderbare Idee, liebe Frau Gliemann,

Viel Erfolg und viele Grüße
rolf fath

Dr. Rolf Fath
Leitung Fachbereich Theater, Literatur
Heimatpflege, Kinder- und Jugendkultur

Stadt Karlsruhe
Kulturbüro“


Karlsruhe, 13.05.2020, 18:14h

Party! Hilfe? Nur noch ne Dreiviertel Stunde. Zoom-Meeting mit Kamera an … Was ziehe ich denn an? Solche Fragen muss man sich jetzt auch wieder stellen. Kleid? Lange Ärmel, kurze Ärmel? Leger? Elegant? Also gut: MONTEROSA-Rosa. Verlegerinnen-Style. Ich schau mal, wie das aussieht. Wenn nicht, dann was anderes. Und ihr so? Schminken? Ja? Nein? Oder vielleicht geht die Kamera einfach komischerweise nicht. Es raschelt so komisch in der Leitung …krkrkr… Bin gespannt und freu mich auf die Feier. Aber eigentlich echt lieber live. (cg)